Facebook

Finde deinen Zugang zu unseren Kräutern!

Herzlich willkommen auf meiner Homepage! Schön dass du her gefunden hast – du bist hier genau richtig wenn du gerne in der Natur bist, dich ein bisschen besser mit Kräutern auskennen möchtest und dir auch das ein- oder andere Mittel für deine Gesundheit oder dein Wohlbefinden selber brauen möchtest.

Wunderst du dich auch oft, was das jetzt wieder für ein Kraut ist oder wie dieser Baum wohl heissen mag? Wofür man Löwenzahn verwenden kann und weshalb man Giersch essen sollte? Wie sieht Mädesüss aus und wozu braucht man das? Hast du gewusst, dass der Wirkstoff des Aspirin ursprünglich aus der Weide gewonnen wurde? Möchtest du gerne überlieferte und bewährte Heil- und Pflegemittel aus natürlichen Zutaten und heimischen Kräutern selbst herstellen, weisst aber nicht, wie das geht?

Komm und lass dich von mir in das Reich der Kräuter führen – bei mir erfährst du vieles, was in Vergessenheit geraten ist und ich verrate dir auch einige Geheimnisse über unsere grünen Helfer!

Kräuterweise aktuell…

21. Jänner – Dunkelheit und Licht

Dass kleine oder auch etwas größere Kinder in der Nacht, wenn es dunkel ist Angst haben ist eine Tatsache. Auch manche Erwachsene schrecken sich vor der Dunkelheit – offenbar ist es fest in unseren Genen verankert, sich im Dunklen zu fürchten. Klar, seit der Steinzeit haben wir gelernt, dass in Höhlen der Bär lauert. Heute gibt es kaum noch Bären, die Angst ist aber immer noch da. Warum eigentlich? Warum haben Menschen immer noch das Bedürfnis die Nacht zum Tag zu machen? Unser Körper und unsere Seele brauchen in der Nacht die Dunkelheit, so wie untertags das Licht. In der Dunkelheit werden die Sinne sehr geschärft. Wer nicht gerade nachtblind ist, der wird merken, dass wir auch im Dunkeln recht gut „sehen“ können. Wir fühlen weiter lesen…

7. Jänner – Ruhe und Klarheit

Die Wilde Jagd ist also vorbei und die Percht hat sich wieder in ihr Reich zurück gezogen. Was bleibt ist eine wunderbar friedliche Ruhe und eine dem Jänner so eigene Klarheit.

Mir kommt es ja so vor, als hätte ich meine Wilde Jagd seit April gehabt. Rauf und runter, hin und her, mit wilder Geschwindigkeit den Launen aller ausgesetzt, durchgewurschtelt, aufgewirbelt. Selbst wild gewesen, manchmal zornig, manchmal mutlos, manchmal sehr leer, selten verzweifelt. Himmelhoch jauchzend, euphorisch, resigniert und wieder aufgerappelt, neue Energie aus den seltenen, wirklich ruhigen Augenblicken mit meinem Sohn und meinen Kräutern gezogen. Immer aber ein Ziel vor den Augen: ich will bis Weihnachten in meinem Haus sein. Das habe ich geschafft, die Nachwehen sind verklungen. Was bleibt ist eben diese wunderbar friedliche Ruhe. Auf die Klarheit warte ich noch, aber he: wir wollen ja nicht alles auf einmal.

Es ist schön, sich auf Neues einlassen zu können. Trotzdem weiter lesen…

11. Jänner –  Was uns der Jänner schenkt


Kristallklar und bitterkalt – so stellen wir uns den Jänner eigentlich vor. Und so ist auch meistens die Energiequalität in dieser Phase des Jahres – klar strukturiert und eisig. Dieses Mal ist anscheinend alles anders. Frau Sahara beglückt uns mit einem samtig-dunklen Schleier aus Wüstenstaub und unser lieber Südwind – der warme Föhn – tut sein Bestes um aus Schnee Wasser zu machen. Wenn ich hinaus schaue, dann ist eher Dezember-Stimmung. Alles mollig, schummrig, auflösend anstatt klirrend, glitzernd, starr und strukturiert. 

Ja, der Jänner ist besonders. Seinen heutigen Namen hat er anscheinend vom römischen Gott Janus – der Doppelgesichtige, der in zwei Welten schaut. So wie die Percht – sie ist auch eine Grenzgängerin, sie vermag in mehrere Welten zu schauen. Sie hat zwei Gesichter: ein mildes und ein strenges. Sie hatte ihre Hoch-Zeit. Um den 5.-6. Jänner war die letzte Raunacht, die Perchtnacht. Sie ist mit ihrer Wilden Jagd vorbei gezogen, wieder in ihr Reich verschwunden. Nun dürfen wir sehen, was sie uns hinterlassen hat und uns übers Jahr mit ihren Aufgaben beschäftigen. Weiter lesen…


Mein Angebot für Dich


Das sagen meine Kurs-Teilnehmer und Kräuterbrief-Abonnenten

Gästebuch